Schau schau, die Rampensau. Und die Gitarre, blau.

4

Endlich schöne Live -Pressefotos! Geschossen von my man Christoph Voy beim Geheimkonzert im BiNuu. Ich freu mich sehr, dass das verewigt wurde!

JudithHolofernes_Pressefoto6_Fotograf_ChristofVoy

judithholofernes_pressefoto7_fotograf_christophvoy

Liebe Grüße aus dem sonnigen Bielefeld.

Judith

Ungereimt

Taratataaa: meine wunderschöne Live-Band

0

Ich dachte mir, es ist Zeit, euch meine tolle, tolle Band hier mal richtig vorzustellen! Ich wurde so oft gefragt, wer da jetzt eigentlich was spielt… ist ja zugegebenermaßen auch ein ganz schönes Gewusel auf der Bühne. Jetzt also, mal richtig. Von links nach rechts:

Band Panorama Beatpol

Hanno Stick (Schlagzeug), Jarita Freydank (Percussions, Xylofon, Gesang), Jörg Holdinghausen (Bass, Pauken, Baritongitarre) Icke (Gitarren, Ukulelen, Rezobro, Mandola, Keyboards), Miss Kenichi (Keyboards, Gitarren, Bass, Mandola, Gesang) und Martin Wenk (Trompete, Lapsteel, Harp, Keyboards, Gitarren). Alles klar? Das macht es viel übersichtlicher, oder? :-)

Allesamt fantastische Leute und ich bin froh, froh, froh mit ihnen auf der Bühne zu stehen.

Falls ihr euch das noch angucken wollt, hier gibt´s noch Karten – ausser für Berlin und Köln, die Konzerte sind ausverkauft…

Ungereimt

Bergfest! ….Ein kleiner Gruß von der TOUR

0

Liebe Grüße von der Tour!

Heute ist Bergfest, wenn ich mich nicht verzählt habe. Wir haben hier die Sause unseres Lebens, vielen Dank an Alle, die bisher mitgesaust sind! Heute geht’s weiter in der Theaterfabrik in München…

Für weitere Sausefreunde gibt´s hier noch Karten für die nächsten Konzerte!

Mehr Fotos kommen bald!

Das hier ist aus dem Backstage vom wunderschönen Beatpol in Dresden:

IMG_5878

Alles Ungereimte, Blog, Ungereimt

Zum Welttag der Poesie

2

Zum… gibt´s heute hier mein Lieblingsgedicht von Robert Gernhardt:

Drei kleine Frösche sah ich heut,
die warn mit dem Teufel im Bunde.
Die hüpften über die Mauer breit
Und schrien aus einem Munde:

„Wir sind die Frösche der Dunkelnis,
äh, der Finsterheit, äh, des Lichts.
Das heißt doch Licht, wenn kein Tag mehr ist,
alles schwarz und niemand hört nichts?“

So haben die teuflischen Frösche gefragt,
sie waren sehr schrill und sehr klein.
Ich habe nur halblaut „Schnüss“ gesagt,
da hörten sie auf zu schrein.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Heute bitte alles verdichten.

Judith Holofernes

Empfehlungen, Lesen, Ungereimt

Grinsender grüner Grinch

0

Grüße vom Videodreh…

Judith The Grinch

Judith The Grinch

Ungereimt

Vorband Nummer 2

1

Bildschirmfoto 2014-03-05 um 14.42.01
Die zweite Vorband für meine Tour ist (tarattatataaa)… Per Anders! Die wirklich wunderschöne Band von Jörg Holdinghausen und Pola Roy wird in Dresden (06.04) und Leipzig (07.04) mit dabei sein.

…. Tickets zur Tour gibt es HIER

Ich habe Per Anders gerade letzte Woche in Berlin das erste Mal live gesehen, und sie sind ganz, ganz, ganz toll. Und das sage ich NICHT, weil ich mit der Hälfte verheiratet und mit der anderen Hälfte eng befreundet bin. Auf der Bühne sind sie zu fünft – und ein echtes Ereignis. Wenn sie noch mal schauen mögen, HIER gibt es das Video zu “There is A Place”

Ungereimt

Malky and Me

1

Heute habe ich die große Freude, euch die erste Vorband für die Tour im April vorzustellen!

Zu den ersten drei Konzerten wird die wunderbare Band Malky dabei sein, das heißt in…

02.04.14 Bremen, Schlachthof
03.04.14 Dortmund, FZW
04.04.14 Hannover, Capitol

… tolle Musik mit dem wahrscheinlich fantastischsten Sänger, der mir in Deutschland in den letzte Jahren untergekommen ist. Wennse unten mal gucken/ hören wollen…

http://gastspielreisen.tickets.de/de/events/4364-Judith_Holofernes

Juchhei: Judith Holofernes

Empfehlungen, Hören

Festivals: Immergut!

0
Die ersten Festivals sind bestätigt! Zu meiner großen Freude auch das Immergut Festival. Immer gut! Und: schon im Mai. Umso besser.

Wer sich auf der Tour im April schon mal mit mir aufwärmen will, Karten gibt´s hier:

 

Ah ja, und Köln ist leider wirklich ausverkauft… Aber vielleicht mögt ihr mich in Dortmund besuchen? Da gibt´s noch Karten. :-)

Ungereimt

I’ve reason to believe we all will be received in…

2

GRACELAND … PAUL SIMON

(Die netten Leute von der Visions -Redaktion haben mich gebeten, einen Text über mein “Lieblingsalbum aller Zeiten” zur schreiben. Nach circa drei Monaten des Haareraufens habe ich mich mit mir selbst auf diese Platte geeinigt. Das Schöne: hier auf dem Blog kann ich den Text mit einer hübschen, missionarischen Youtube Playlist ergänzen.)

Meine Mutter kaufte Graceland im Erscheinungsjahr, 1986, ich war zehn Jahre alt und hingerissen. Bevor ich es benennen konnte, verliebte ich mich in Paul Simons zurückhaltenden, subtilen Gesang, sein Understatement, seinen unwirklich leichten Groove. Am meisten aber traf mich die Liebe und die Verwundbarkeit in seiner Stimme. Paul Simon mag – wie manche unken – vorübergehend (auch) ein Arschloch gewesen sein, aber seine Stimme gehört zu denen, die reine Liebe transportieren.

Die Begeisterung für Simons absurdistische, herzzerreißende und urkomische Texte sollte erst Jahre später hinterhertrotteln, ermöglicht durch eigens dafür angeschaffte Englischkenntnisse.

Das Album wurde gefeiert und geschmäht – man stritt darüber, dass Simon das Kulturembargo gegen Südafrika  brach – und es gab unschöne Gerüchte über unsaubere Urheberrechtsverteilungen zu Ungunsten  der afrikanischen Künstler.

Ich, mit meinen zehn Jahren, entschied, dass derart tiefe, leichte, erhebende Musik alle Zweifel übertrumpfen muss. In den folgenden Jahren sollte ich ein popowackelndes, flötendes Miniatur -Paradebeispiel dafür sein, wie Musik Grenzen öffnet, wenn man sie lässt.

Graceland begründete meine anhaltende Begeisterung für afrikanische Musik – am höchsten schlägt mein Herz aber bis heute da, wo afrikanische auf amerikanische und französische Tradition trifft: in den Südstaaten, mit Delta Blues, Cajun und Zydeco. „That was your mother“, ein albernes, hüpfendes, bittersüßes kleines Cajun – Lied über die Liebe erwachsener Leute, ist bis heute mein heimliches Lieblingsstück auf der Platte.

 

Und hier habe ich euch eine Youtube Playlist mit Live Auftritten von Paul Simon aus den Graceland – Jahren zusammengestellt:

 
“There is a girl in New York City
Who calls herself the human trampoline
And sometimes when I’m falling, flying
Or tumbling in turmoil I say
Whoa so this is what she means
She means we’re bouncing into Graceland
And I see losing love
Is like a window in your heart
Everybody sees you’re blown apart
Everybody feels the wind blow

In Graceland, in Graceland”

 

Alles Ungereimte, Empfehlungen, Gucken, Hören, Ungereimt

Herr Stermann, Herr Grissemann, Russkaja und ich: “Danke, ich hab schon”

1

Am Montag war ich zu Gast in der wunderbaren Sendung “Willkommen Österreich,” ausgerichtet von den feinen Herren Grissemann und Stermann. Als ob das der Gaudi nicht genug sei, wurde mir dortselbst angeboten, “Danke, ich hab schon” mit der Hausband Russkaja uraufzuführen.

Wenn Sie mal schauen mögen:
 

 

Musik, Ungereimt